|||

Bart Simpsons Horror Show 15 Review

Da die Simpsons Halloween Folgen im Fernsehen eigentlich immer genial waren, dachte ich, dass man mit Bart Simpsons Horror Show” nicht viel falsch machen kann. Und denken kann man ja bekanntlich viel, wenn der Tag lang ist…

Es fing annähernd vielversprechend mit Story 1 an. Ein Monster (Glavin), das von Dr. Frink nach Springfield gebeamt wurde, tritt so ziemlich jeden guten Bürger zu Matsch. Es gibt Blut, Gedärme, offene Wunden, abgerissene Gliedmaßen und einige tolle Gags, die sich vor allem auch im Hintergrund abspielen. Das Artwork hier ist gut bis sehr gut.

Story 2, Der Sarg-Diddeldidarg” handelt von Flanders und Homer. Die Geschichte ist genauso sinnfrei, wie auch schlecht gezeichnet. Das Artwork, allen voran die Figuren, sind der Horror. (Und vielleicht gerade deshalb in diesem Heft gelandet…)

Beim Verräterischen Bart” hat mir vor allem eines gefallen: Das Ende. Denn mit diesem wunderbaren Wort habe ich sowohl die Geschichte, als auch die grottenschlechten Zeichnungen hinter mir gelassen.

Nummero 4, Homer in der Hölle!”, bietet sowohl ein professionelles Artwork als auch einige wenige gute Gags. Nicht der Überflieger, aber ein Lichtblick am Ende des Tunnels.

Fazit

Dieses Horrorheft ist wirklich der Horror. Selten witzig und nur sporadisch gut gezeichnet, hat mich Bart Simpsons Horror Show 15” auf ganzer Linie enttäuscht. Keine Kaufempfehlung!

Nächste Beiträge Lauras Stern und die Traummonster Filmkritik Gestern bewies meine maskulinste Seite, dass sie absolut nichts zu melden hat, wenn es um eine Laura oder einen Stern geht. Actionkino vom feinsten! Batman: Arkham City (PS3) Test “Batman: Arkham City” spielt nach den Ereignissen im Arkham Asylum. Bereits zu Beginn des Spiels ist es sehr verstörend, dass Dr. Hugo Strange der
Neueste Beiträge Ein epischer (Release) Tag Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch) Nintendo Direct - 13.02.2019 PatternShift - Vaskania Prime Album Review