|||

Batman 56 Review

Wie schon im Comic Review zu Ausgabe 55 erwähnt, Bruce Wayne, DER Batman, ist zurück! Die mir vorliegende Ausgabe beginnt mit einer nahezu wundervollen Hommage an Batman - Das erste Jahr”, als Bruce verletzt in seinem Sessel sitzt, und die Fledermaus durch das Fenster fliegt. Danach ein harter Schnitt auf Dubai. Batman rettet einen Jungen. Beide fallen inkl. knalligen Bombengurtträger vom Burj Al Arab. Kein Wunder, dass Batman nur dem Attentäter kurz daraufhin einen Kinnhaken verpasst.

Wir sehen schon, in welche Richtung es gehen wird. Batman ist nicht mehr nur in Gotham unterwegs…

Harter Schnitt: Die Bathöhle. Batman (Bruce Wayne) unterhält sich unter anderem mit Batman (Dick Grayson), Batgirl, Oracle und Robin. Er erzählt von einer neuen Idee. Seine Worte werden von weiteren harten Schnitten zu Lucius Fox und nach Jemen unterbrochen.

Der Rest bietet Action, Spannung und Spaß auf ganzer Linie. Lediglich Grant Morrisons hin und wieder eingestreute Pseudointelligenz regt nicht zum Denken, sondern zum Weiterblättern an.

Batman 56 beglückt uns zusätzlich zur US-Ausgabe Planet Gotham” mit Feuer und Eis”. Batman Dick Grayson und Robin Damian Wayne kämpfen hier nicht nur mit einem harten Winter, sondern auch mit ganz normalen Bürgern, die Schaufenster ausrauben und kleinere Verbrechen begehen. So geraten unsere Helden an einen sehr verzweifelten Mann, der letztendlich mit einer Waffe auf Batman zielt…

Die Story ist gut und erschreckend realistisch. Das Artwork hier ist hervorragend. Eine stimmige kleine Geschichte ohne großen Mehrwert.

Fazit

Eine sehr gute Batman Ausgabe. Immer kleiner werden die Schritte hin zu Batman Incorporated”. Doch bis es soweit ist, macht der beste Batman aller Zeiten, Bruce Wayne, erst einmal Klarschiff rund um den Globus. Auch das Heft Feuer und Eis” weiß zu gefallen.

Nächste Beiträge MAX 42: Punisher – Bullseye Review Und weiter gehts mit Jason Aaron und Steve Dillon’s Punisher-Run! Nach dem genialen Erstwerk Punisher - Kingpin bescheren sie uns hier einen der Colombiana Filmkritik Zoe Saldana in einem Luc Besson Film. Was kann da schon schief gehen? Nicht zuletzt, da es um eine eiskalte Killerin geht, der nichts mehr
Neueste Beiträge Star Trek: Picard Staffel 1, Episode 1 Review Ein epischer (Release) Tag Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch) Nintendo Direct - 13.02.2019