|||

Cloud Battalion - Storm City EP Review

Gebt es zu, ihr kennt doch alle diese Cheesy-80s-Actionflicks mit all ihren dummen Onelinern, der abgedrehten Action und wunderschönen Babes sowie muskelbepackten Helden. Genau so ein Film scheint Pate für das Projekt Storm City gestanden zu sein. Der 6-Track-starke Soundtrack beginnt schon mit einem absolut genialen Intro, in dem uns die Stimme mitteilt, wer der Held dieses nie fertig gestellten Films ist und gegen wer er anzutreten hat. Schon alleine diese 40 Sekunden machen Lust auf mehr. Mir sprang dabei soviel in den Kopf: Die guten alten Turtles-Filme, Airwolf oder einer der zahlreichen, meist genialen, Arnie-Filme.

High Octane” ist einer dieser Synthwave-Tracks, die mich dieses Genre immer und immer wieder aufs neue lieben lassen. Der Track ist rasant, cool so vertraut wie neu. Man erkennt in High Octane” so vieles wieder, während seine Einzigartigkeit dennoch stets bewahrt bleibt. Mit High Octane” habe ich sofort Lust die Straßen unsicher zu machen. Jetzt fehlt mir eigentlich nur noch mein kantiger 80s-Lotus.

Vengeance” beginnt langsam und steigert sich dann zu einem furiosen Finale mit saftig-schnellen Beats und einer durchdringenden Baseline. Hierauf baut auch Heat” auf. Vengeance” und Heat” sind etwas düsterer als High Octane”, aber immer noch rasante Tracks, die einem Actionmovie alle Ehre machen würden.

Outlaw” und Storm City” fahren auf dem hier eingeschlagenen Kurs mit. Und während Outlaw” noch etwas mehr das Gaspedal durchdrückt, stellt Storm City” den wohl epischten Track der EP dar. Etwas langsamer aber auch eindringlicher bohrt sich die Melodie durch die Ohren in den Kopf und will daraus auch nicht mehr entkommen.

Die Storm City EP ist eine wundervolle Hommage an die zahlreichen 80s-Actioner, die sich seinerzeit ebenfalls mit der Musik und sowohl dämlichen als auch coolen Szenen einen Weg in unsere Retro-Herzen bahnten. Cloud Battalion schuf mit dieser EP ein herrlich kurzweiliges Abenteuer, das ich sofort fürs Auto aufbereitet habe. Und in diesem Sinne: Zieht die Lederhandschuhe an und zieht den Gurt schön straff - Storm City ist euer Ticket für einen rasant-genialen Roadtrip.

Cloud Battalion - Storm City Tracklist & Highlights

1. Opening Titles 00:41
2. High Octane 03:58
3. Vengeance 04:24
4. Heat 03:39
5. Outlaw 03:28
6. Storm City 04:07

Nächste Beiträge 24:7 - NAEON Album Review Kennt ihr diesen Moment, kurz bevor der Star die Bühne betritt? Etwas Nebel wird versprüht, die Laserstrahlen werden durch die feinen Wasserperlen The Oceans - Super Snooper Soundtrack Review Ein kleiner Rückblick zu den Anfängen der Synthwaves aus gegebenem Anlass. Wie vielleicht so manch einer weiß, wurde ich vor einiger Zeit Papa. Und
Neueste Beiträge Star Trek: Picard Staffel 1, Episode 1 Review Ein epischer (Release) Tag Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch) Nintendo Direct - 13.02.2019