|||

DC Premium 73: Batman — Die Rückkehr von Bruce Wayne Review

Bei den Flattermannfans unter uns schon seit einiger Zeit bekannt: Bruce Wayne - DER Batman überhaupt - wurde von Darkseid mit einem Omegastrahl getroffen und daraufhin für tot erklärt. Wenig später wurde bekannt gegeben, dass Bruce Wayne einfach nur” in die Vergangenheit versetzt wurde und sich irgendwann den Weg zurück in die Gegenwart erkämpfen würde. Dieser Augenblick ist jetzt mit dem Sammelband Batman - Die Rückkehr von Bruce Wayne” eingetroffen. Von der Steinzeit über Piratenabenteuer, bis hin zum Gangsterepos - Bruce Wayne mischt sie einfach alle auf! Doch so grandios wie es auch sein mag, dass Bruce endlich zurückkehrt, lohnt sich dieser denn Band wirklich?

Während der neue Batman alias Dick Grayson mit seinem Robin (Damian Wayne) die Gegenwart vor allerlei Abschaum beschützt, steigen wir bei Bruce Waynes aktuellstem Abenteuer in der Steinzeit ein. Mit wirrem Gebrabbel trifft er dort auf - wie sollte es anders sein - mehr oder minder gesellige Steinzeitbewohner. Und genau hier mache ich einen harten Cut, bevor ich mehr erzähle: So toll die verschiedenen Zeitebenen auch sein mögen und durch oftmals gekonnte Zeichnungen und Kolorierungen zu überzeugen wissen, so wirr sind die Geschichten teilweise und führen zumeist nur auf ein Ziel hinaus: Bruce Wayne ist und bleibt der Dunkle Ritter”, der zu jeder Zeit das Böse besiegt. Diesmal nur eben ohne Erinnerung, aber mit dem starken Drang zur Gerechtigkeit.

Was der Band von mir auf jeden Fall bekommt: Den Bruce-Wayne-ist-zurück-als-Batman-Bonus. Inklusive dem Tolle-Anspielungen-auf-bekannte-Batman-Ereignisse-Bonus!

Was mir hingegen nicht so gefallen hat, ist der zumeist wirre Aufbau, die zu kurz geratenen Epochen, bei denen ich immer dachte, dass etwas fehlt und einige zwingend notwendige Vorkenntnisse, die nun wirklich nicht jeder hat. Somit ist der Band leider nur etwas für Leute, die bei Batman seit langer Zeit auf dem Laufenden sind, oder sich beim Lesen zusätzlich mit Google vergnügen wollen…

Fazit

Bruce ist zurück! Es wird Zeit, dass er anstelle von Dick wieder den Posten als einzig wahrer Batman einnimmt. Dieser Sammelband ist eine gute Einführung für zukünftige Ereignisse, in meinen Augen aber ohne entsprechende Vorkenntnisse nur halb so gut, wie er eigentlich ist.

Nächste Beiträge Israel verstehen – In 60 Tagen oder weniger Review Zuerst ganz kurz die Story: Als Sarah Glidden ihre Birthright Israel-Tour antritt, meint sie, sie wüsste, worauf sie sich eingelassen hat. Doch als Bongo Comics für Umme! Review Dieses kleine aber feine Comic-Heftchen gabs (!)gratis(!) zum “Gratis Comic Tag 2011” :mrgreen: Darin finden sich mehrere Geschichten zu den
Neueste Beiträge Star Trek: Picard Staffel 1, Episode 1 Review Ein epischer (Release) Tag Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch) Nintendo Direct - 13.02.2019