|||

DC Premium 79: Batman: Dunkle Dämmerung Review

Batman vs. Pinguin, vs. Amulett, vs. Killer Croc, vs. Dämonen, vs. Jugendliebe? Ja, in der Dunklen Dämmerung” geht es ab. Batman versucht eine alte Jugendliebe zu retten und schlägt dabei manchmal über die Stränge, bzw. bricht seine selbst auferlegten Grenzen, sodass Alfred als ständiger Beobachter nahezu entsetzt ist. Was ist los mit Batman? Was haben der Pinguin, Killer Croc und einige Dämonen damit zu tun?

Insgesamt erinnert der Comic an frühere Werke wie Batman und die Monstermänner” oder Batman und der rote Mönch”, in denen es um Vampire und Monster ging. Das neue Werk von David Finch ist mindestens genauso spannend, erreicht aber leider nicht die Klasse dieser alten Geschichten. Dennoch hatte ich viel Spaß beim Lesen, da Batman so düster ist wie eh und je und die Dämonengeschichte - so absurd es klingen mag - sich gut in die Welt von Batman einfügt.

Das Beste am Band sind allerdings die Zeichnungen. Der Pinguin zum Beispiel sieht so abscheulich wie genial aus und auch sonst wirken die Panels wie aus einem Guss. Die Farben tun dazu ihr übriges. Diese heben Explosionen hervor und rücken die ausgezeichnete Strichführung ins richtige Licht.

Dass Batman öfter einmal mit dem Unnatürlichen zu tun hat, ist nichts Neues. Man muss es nur mögen. Denn sofern man mit Dämonen, Ritualen und Co. nichts anfangen kann, sollte man den Band wohl lieber auslassen. Zudem handelt es sich um eine zwar lesenswerte, aber eher beiläufige Geschichte, die sich nicht sonderlich auf das zukünftige Leben des dunklen Ritters auswirken sollte.

Nächste Beiträge Ted Filmkritik Mark Wahlberg und sein Teddybär sind Donnerbuddies for life. Seth MacFarlane, der Typ, der “Family Guy” gemacht hat, donnerte mit dem kuschelig The Lady – Ein geteiltes Herz Filmkritik
Neueste Beiträge Star Trek: Picard Staffel 1, Episode 1 Review Ein epischer (Release) Tag Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch) Nintendo Direct - 13.02.2019