|||

Ein Geschenk an die Fans: Meteor - Grim Memories

Eigentlich hatte ich ja vor heute eine Review zum neuen PERTURBATOR Album zu schreiben (und vielleicht mache ich das auch noch), aber urplötzlich schnellte Meteors Geschenk an die Fans herein. Der Track heißt Grim Memories”, ist gratis via Bandcamp zu laden, bietet eine tolle Melodie und, wie von Meteor gewohnt, eine sehr starke und vor allem mitreißende Gitarrenpräsenz.

Meteor schenkt uns diesen Track zur Feier seines 1000. Facebook-Fans! Ich finde die Aktion ganz große Klasse. Zudem gefällt mir auch der Appetitanreger auf dieser Single: Hunter of Lost Souls” von Meteors Album Parallel Lives gibt es gratis mit drauf. Wer jetzt noch nein sagt ist selber schuld. ;)

Nächste Beiträge neon shudder - Cadence Album Preview Vorab ein herzliches Dankeschön an neon shudder, der es uns ermöglicht hat, das Album “Cadence” noch vor dem Release zu hören, sodass wir darüber PERTURBATOR - The Uncanny Valley Album Review Es ist eines der meist erwarteten Synthwave-Alben der letzten Zeit: “The Uncanny Valley” von PERTURBATOR. Und die Frage ist nicht, ob sich das
Neueste Beiträge Ein epischer (Release) Tag Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch) Nintendo Direct - 13.02.2019 PatternShift - Vaskania Prime Album Review