|||

Fast & Furious Five Filmkritik

Weniger getunte Autos, weniger rasante Rennen und weniger aufgemotzte Babes. Das ist Fast & Furious Five”. Schon Teil 4 stellte eines klar: Die Serie” verlegt den Schwerpunkt immer mehr auf die Einzelschicksale, sowie das Drama um die Familie” rund um Dominic Toretto (Vin Diesel [neuerdings mit tiefergelegtem Doppelkinn]).

Einerseits ist es schade, dass man auf die Tuning-Cars verzichten muss, andererseits wird die Story gekonnt weitergesponnen. Es sind so gut wie alle bekannten Darsteller aus den vorherigen Filmen dabei, und das Zusammenspiel ist nahezu perfekt.

Durch alle Fast & Furious Filme (Teil 3 ausgenommen) zieht sich ein roter Faden: Die Mischung aus Action, Drama und witzigen Momenten ist gut dosiert. Das Ansehen macht einfach Spaß! Popcorn-Kino deluxe!

Fazit

Fast & Furious Five reiht sich nahtlos in die Serie ein und wäre fast ein krönender Abschluss. Warum der Film das nicht ist? Bleibt mal nach Abspann Nummer 1 (von 2) sitzen…

Man darf übrigens - wie gewohnt - höchstens den Tiefgang einer Badewanne erwarten und sich stattdessen mehr über gut aufgelegte Darsteller und noch besser inszenierte Actionszenen freuen. Wie schon gesagt: Popcorn-Kino! Mehr ist der Film nicht!

P. S. Von irgendwo her zwitscherte mir ein Vögelchen, dass nach dem Film eventuell eine richtige Fast & Furious Serie (im TV) kommen könnte. Aber das warten wir doch erst mal ab…

Nächste Beiträge Ich bin Nummer Vier Filmkritik Hey Sven, hast recht, … der Film war gut. Ich gebs ja zu. ABER!!! Ich hab nie behauptet, dass er schlecht ist. Ich sagte nur, dass andere sagen, R.E.D. – Älter. Härter. Besser Filmkritik R.E.D. steht für “Retired Extremely Dangerous”. Sowas wie alt (im Ruhestand) aber gefährlich. Passender wäre eher R.E.B. - Retired Extremely Boring
Neueste Beiträge Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch) Nintendo Direct - 13.02.2019 PatternShift - Vaskania Prime Album Review Synthwave im Tatort!