Twister Filmkritik

Wieder einmal ein Film aus meiner Jugend. „Twister“ hat die damals angesagte Wirbelsturm-Thematik unter all den Konkurrenten irgendwie am coolsten aufgegriffen. Die Darsteller waren engagiert und die Effekte wussten zu überzeugen. Sensationsgeil wie man nun mal ist, hoffte man, dass der F5-Tornado endlich den einen oder anderen Tornado-Jäger in Stücke reißt. Darauf durfte man allerdings lange warten. „Twister“ setzte nicht auf blutige Einlagen, sondern vielmehr auf eine packende Atmosphäre, die geschickt mit witzigen Einlagen und lässigen Sprüchen verwirbelt wurde.

Ich habe den Film nun bestimmt schon einige Jahre nicht mehr gesehen, erinnere mich aber immer wieder gerne daran. Vielleicht greife ich demnächst einfach einmal zur Blu-ray oder DVD und genieße eine übermütige Helen Hunt und den rebellischen Bill Paxton erneut im Auge des Tornados. (Wenn man darüber nachdenkt, war das schon ziemlich sinnfrei…) 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.