|||

Futurama 47 Review

Was wäre wenn..? Diese Frage stellen sich Fry, Bender & Co., wenn sie wieder einmal bei den Geschichten von Interesse” (Part 2) die Was-wäre-wenn-Maschine an die Grenzen ihrer Belastbarkeit treiben.

Bender z. B. wüsste gerne, was wäre, wenn er der Herrscher der Welt wäre. Fry wüsste gerne, was wäre, wenn Leela ihn lieben würde und Dr. Zoidberg wüsste gerne, was wäre, wenn alle für eine Minute armseelige, stinkende Hummer wären. Diese und viele weitere alternative Realitäten sind wunderbar witzig und toll ineinander verwoben, sodass zum Ende hin ein herrlicher Abschluss auf den Leser wartet.

Diese Ausgabe ist aufgrund der gut durchdachten Geschichte, tollen One-linern, viel Humor und grandiosen Einfällen mehr als empfehlenswert. Spätestens wenn die Was-wäre-wenn-Geschichten urplötzlich ineinander greifen, bleibt kein Auge trocken.

Fazit

Super!

Nächste Beiträge Fear Itself – Nackte Angst 6 Review Nun ist es also soweit. Nachdem Thor in Band 5 gefallen ist, machte sich eine kleine Gruppe um Captain America auf nach Asgard um Odin darum zu Red Robin 5 Review Red Robin kämpft diesmal nicht nur an der Oberfläche mit einer schwerbewaffneten Rächerin namens Promise, sondern auch im mysteriösen Unternet,
Neueste Beiträge Ein epischer (Release) Tag Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch) Nintendo Direct - 13.02.2019 PatternShift - Vaskania Prime Album Review