|||

Haunt 3 Review

Sammelband Nr. 3 zu Haunt” setzt die Geschichte um Daniel Kilgore und seinen verstorbenen Bruder Kurt konsequent fort und verzichtet damit auf Lücken oder sinnlos eingeschobene Kurzgeschichten. Diesmal kämpfen die beiden mit vereinten Kräften gegen das Gespenst”, welches dem toten Kurt nach seinem - naja - untoten Leben trachtet. Schließlich ist es niemandem gestattet als Geist auf der Erde zu wandeln oder gar mit einem Hinterbliebenem zu einem Haunt zu verschmelzen.

Moment, zu einem Haunt verschmelzen? Gibt es davon mehrere? Leider lässt man uns darüber im dunkeln. Oder glücklicherweise? Denn letztendlich bleibe ich so viel lieber am Ball. Abseits der gelungenen Geschichte, die sich mittlerweile über 3 Sammelbände zieht, gibt es hier auch wieder großartige Zeichnungen zu bestaunen, die unter anderem nicht mit Blut und Gedärmen geizen. Capullo hat es in meinen Augen einfach absolut drauf. Jeder Strich sitzt genau da, wo er sein soll. Die Panels wirken zu jeder Zeit lebendig, was man von Kurt ja nicht behaupten kann. In einer Schlüsselszene trifft er auf jemanden ganz bestimmtes. Eine höhere Macht. Ist es vielleicht sogar Gott? Auch hier lässt man uns in Dummsdorf zurück. Eins sei jedoch gesagt: Dieser Band ist der wohl mit Abstand übersinnlichste.

Und wo wir schon beim Übersinn sind, können wir einen Abstecher zum Wahnsinn machen. Denn der skrupellose Mr. Hurg ist zurück und will Rache am Agentenpriester Daniel und seinem durchschaubaren Bruder nehmen. Auf jeden Fall ist gehörig was los in diesem Band. Hier regieren Action, Spaß und eine gute Story. So muss ein Comic sein!

Fazit

Haunt 3” ist die konsequente Fortsetzung einer bislang mitreißenden Geschichte. Der Band macht Spaß und vor allem Lust auf mehr. Immer weiter so!

Nächste Beiträge Drive Filmkritik Mit dem Film “Drive” habe ich eigentlich nur ein Problem. Diese Kritik dazu. Es fällt mir unendlich schwer, die richtigen Worte für ein Meisterwerk Simpsons 183 Review Wieder einmal nehmen die Simpsons Kanada gehörig aufs Korn. Nachdem Mr. Burns einmal mehr Stuss verzapft hat, werden alle Mitarbeiter des
Neueste Beiträge Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch) Nintendo Direct - 13.02.2019 PatternShift - Vaskania Prime Album Review Synthwave im Tatort!