|||

Jurassic Park 3 Filmkritik

Finally meine Kritik zum 3. Teil, direkt nach Teil 1, 2 und 4. Warum nach Teil 4? Weil es Teil 3 erst jetzt bei Watchever (quasi) gratis zu sehen gab/gibt. ;)

Ente gut, alles gut?

Nun ja, traurig braucht man ja eigentlich nicht sein, wenn man Teil 3 später (oder gar nicht) gesehen hat. Zwar ist Sam Neill wieder mit an Bord, aber sonst ist der Film beinahe noch schlechter als der eh schon mittelmäßige zweite Teil. Wir finden uns auf der B-Insel wieder, auf der die Dinos wachsen und gedeihen. Und obwohl Sam Neill erst gar nicht (unter gar keinen Umständen!!!) auf die Insel will, sitzt er schon bald im Flugzeug. Kaum angekommen, jagt ein Dino mit Entenschnabel hinter der kleinen Gruppe her. Das geht dann so lange, bis der Abspann läuft. Ente gut, alles gut?

Jurassic Park 3“ scheint ein Rückschritt in Sachen CGI und Story zu sein, denn was hier erzählt wird, ist nur Mittel zum Zweck, um die Ausgestorbenen einmal mehr wiederzubeleben. Und so ist der Film erwartungsgemäß gespickt mit absurden Szenen und langweiligen Sprüchen. Dazu kommen die seltsam agierenden Charaktere, denen man nicht das geringste abkaufen kann.

Meine Güte, irgendwie hatte ich so gar keine Freude mit dem Film, außer vielleicht mit Sam Neill, dem das schwache Drehbuch aber ebenso einen Strich durch die Rechnung machte.

Fazit

Das Fazit kommt so schnell, wie der Film nach dem Ansehen vergessen ist. Jurassic Park 3“ ist der schlechteste Teil der alten Reihe und in meinen Augen nicht empfehlenswert. Hier stimmen weder die Story, noch die Charaktere, geschweige denn die Dinos, obgleich es ein paar neue davon zu sehen gibt.

Würde ich mir den Film nochmal ansehen? Nein.

Nächste Beiträge Fifty Shades of Grey (Unveröffentlichte Filmversion) Filmkritik Ich habe es getan! Ich habe mir DEN Skandalfilm des Jahres angesehen. DIE Bestsellerverfilmung in der unveröffentlichten Filmversion, die Community Staffel 4 Review Was lange währt,… Wer hätte gedacht, dass ich jemals Community Staffel 4 ansehen würde? Um ehrlich zu sein ich. ;) Ich wusste nur nicht wann. Aber
Neueste Beiträge Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch) Nintendo Direct - 13.02.2019 PatternShift - Vaskania Prime Album Review Synthwave im Tatort!