|||

MAINE - SCORES Album Preview

MAINE veröffentlicht am 1. November mit SCORES erneut wunderbar stille und andächtige Musik, nachdem er das gesamte TL80s-Team mit IV im Juli bereits überzeugen konnte. Damit baut der Künstler auf einem bestehenden, äußerst soliden Sockel auf, mischt bereits vertraute Melodien neu ab und verpasst ihnen mit äußerster Präzision den Score-Feinschliff.

Beispielsweise der Track Sauvette” ist bereits von IV her bekannt, dort allerdings noch deutlich schneller und elektronischer, als der neue, orchestrale Ableger. Die Album-Bezeichnung SCORES kommt eben nicht von ungefähr, sodass sich Fans der orchestralen und Synthwave-lastigen Musik, sowie MAINE-Fans im Allgemeinen sehr auf diese Veröffentlichung freuen dürfen. Wir hatten im gesamten Team bereits viel Freude mit der Scheibe und möchten hiermit zum Reinhören und ggf. auch Vorbestellen anregen.

Nächste Beiträge Makeup and Vanity Set - Brigador, Vol. II Soundtrack Review Makeup and Vanity Set zählen mittlerweile zu den Koriphäen, wenn es um Synthwave-Musik in sämtlichen Bereichen geht. Ob nun schweißtreibende The Neon Demon Filmkritik Der Auf- und Abstieg eines Models in heftig-langgezogenen Bildern, wie sie nur ein Nicolas Winding Refn ausmalen könnte. “The Neon Demon” ist einmal
Neueste Beiträge Ein epischer (Release) Tag Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch) Nintendo Direct - 13.02.2019 PatternShift - Vaskania Prime Album Review