Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams – Particles

Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams – Particles

In Sachen Musik liegt mein Fokus aktuell sehr stark auf doch eher klassischen und stimmungsvollen Melodien. Hauptsache ruhig(er), gerne auch nachdenklich stimmend oder aber perfekt für die etwas dunkleren Stunden des Lebens.

Mein Anlaufpunkt Nr. 1 für die Suche nach derartiger Musik ist und bleibt Bandcamp. Unzählige Künstler warten hier darauf entdeckt zu werden. Und so bin ich zuletzt unter anderem auf Tom Adams gestoßen, dessen Album Particles mich sofort fesselte und verzauberte.

Mein Lieblingstrack: Particle VI B (Navigators)

Worum geht es? Das Cover suggeriert unendlich Weiten, Traumwelten, die es zu erreichen gilt oder, von denen es zu träumen gilt. Wie man sich auch entscheidet, im Geiste öffnen sich Bilder von längst Vergangenem sowie Zukunftsvisionen. Woher komme ich und wohin gehe ich? Wie anfangs erwähnt, stimmt dieses Album nachdenklich.

Die sanften Piano-Melodien werden hier und da von Klangsphären oder auch Vocals (Particle VI B (Navigators)) gestützt. Dabei wird eine gewisse Grundruhe allerdings nur selten überschritten. Und wenn, dämmt Tom Adams die Unruhe der Gedanken schnell wieder ein.

Wenn ich das Album höre, erfüllt mich eine gewisse Grundruhe. Die Melodien erfüllen mich. Und damit einher gehen die schönsten und schlimmsten Momente meines Lebens. Manchmal schaffe ich es gegenwärtiges auszublenden, manchmal wird bevorstehendes in den Fokus gerückt. Tom Adams schuf mit Particles etwas, das ich sonst nur aus meinen vergangenen 36 Jahren kenne: Leben.

Tom Adams – Particles anhören und kaufen

Mein Beitrag hat Dir gefallen? Dann würde ich mich sehr darüber freuen wenn Du ihn bei Facebook oder Twitter teilen könntest! Außerdem hast Du die Möglichkeit mich jederzeit über Steady zu unterstützen!

Danke, Dein Dominik
Geschrieben von
Dominik Höcht
Jetzt kommentieren