Scythe Collective – Hear the Living Dead Compilation Preview

Etwa spät für Halloween? Ja, das mag sein. Doch wenn man Scythe’s Compilation „Hear the Living Dead“ genauer betrachtet, handelt es sich doch um einen äußerst gelungenen Soundtrack für die herrlich-düsteren Stunden des Lebens. Manchmal braucht der Synthwave-Fan, der unter anderem durch John Carpenter’s Werke groß und zum Genre erzogen wurde, ein klein wenig Synthie-Darkness. Und „Hear the Living Dead“ ist da eine durchweg gelungene Mischung, die streckenweise sogar soweit vom Thema abweicht, dass man diesen oder jenen Track in jedweder Lebenssituation hören kann und will.

Ich habe nun einmal kurz in die einzelnen Tracks hineingehört und an diversen sehr viel Gefallen gefunden. So zum Beispiel „Blood + Chrome – Undead Shuffle“, der zur Mitte hin von der Furcht-Gänsehaut zur Epic-Gänsehaut übergeht.

Auf der Compilation finden sich Werke von zahlreichen Größen wie „Europaweite Aussichten“, „Python Blue“ oder „20SIX Hundred“. Die Tracks machen durch die Reihe weg Spaß, sind sie doch sehr abwechslungsreich, ergänzen sich aber dennoch für dieses Werk zum Halloween des Lebens.

Sagen wir es doch einmal so: Für einen Preis von „zahle was du möchtest“ ist diese Compilation für absolut jeden Synthwave-Fan eine Empfehlung wert! Und vermutlich werdet ihr nach einem kleinen Obolus schnell merken, dass die Compilation auch einen größeren Betrag wert ist. Ein Glück, dass Bandcamp mehrmalige Unterstützungsbeiträge zulässt. 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.