Ultranoire – Intronaut Album Preview

Am 27. Januar erscheint mit „Intronaut“ Ultranoire’s mittlerweile 2. Album. Wir konnten bereits in sämtliche Tracks hineinhören und waren von der Stimmgewalt Josef Stapel’s sowie Szilard Kun’s genialer Synthesizer-Arbeit sehr angetan.

„Intronaut“ bietet nicht das vertraute Beach-Driving-Feeling zahlreicher Synthwave-Sommer-Alben. Auch der düstere Faktor eines John Carpenter bleibt weitestgehend aus. Hier beruft man sich auf die Radio-tauglichen und Vocal-starken Tracks der 80s. Josef Stapel stimmt nachdenklich und überrascht mit unverkennbarer Leidenschaft. So sind die Tracks manchmal tief im Kern pure Liebe, manchmal offenherzige Melancholie und nicht selten Melancholie-durchtränkte Liebe.

So etwas wie „Intronaut“ ist mir in all den Jahren meiner Begeisterung für das Genre eigentlich nur selten untergekommen. Ultranoire ist einzigartig. Das Duo ist definitiv eine Empfehlung für all die Synthwave-Fans wert, denen auch Depeche Mode ein Lächeln aufs Gesicht zaubert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.