|||

Neon Nox - Unfinished Business EP Review

Eine kleine EP mit großer Wirkung, so möchte ich Unfinished Business von Neon Nox gerne betiteln. Und noch bevor ich zu dieser EP kam, wurde ich auf den Künstler aufmerksam und habe seine vorherigen beiden EPs geradezu verschlungen!

Unfinished Business” ist ein wunderbares Werk, und das nicht nur des schönen Covers von Kenzo Art wegen. Ein jeder Track klingt herausragend, erzählt seine ganz eigene Geschichte und fügt sich dennoch perfekt in dieses kleine große Kunstwerk ein. So begeistert direkt zu Beginn Checkpoint” mit Rebecka Stragefors wunderschöner Stimme, die sie beim Refrain in ungeahnte Höhen treibt. Darauf folgt mit Turbulence” eigentlich ein klassischer Synthwave-Track, der sich dennoch mühelos aus der Masse herauskristallisieren kann. So gefällt mir allen voran der treibende Beat, der mich direkt dazu bewegte, die EP auf CD zu bannen und beim Cruisen laufen zu lassen.

Die Kooperation mit Powernerd trägt bei Twisted Getaway” seine Gitarren-verzierten Früchte. Der Einsatz der Saiten-Melodie und -Riffs ist perfekt platziert und erinnert gerne an die wilden Detective-Stories aus Miami Vice & Co. Dead End” mag vielleicht das Ende dieser einwandfreien Veröffentlichung betiteln, mausert sich aber schnell zum Motivations-Track für anstrengende Zeiten.

4 Tracks später ist man einfach nur happy. Man denkt sich, dass man Neon Nox ab sofort ganz sicher auf dem Schirm behalten wird. Und ich muss euch sagen: Jede in ihn investierte Minute zahlt sich doppelt und dreifach aus!

Nächste Beiträge NightStop - Streetwalker Album Review Das Gaspedal bis zum Asphalt durchgetreten, die Pilotenbrille selbst bei Nacht auf den Augen, die Fenster offen und die Musik laut. NightStop Robert T - Night Waves Album Review Mit Robert T hatte ich Ende September zum ersten Mal das Vergnügen. Er kontaktierte mich über unsere Facebook-Page und wollte wissen, ob wir
Neueste Beiträge Star Trek: Picard Staffel 1, Episode 2 Review Star Trek: Picard Staffel 1, Episode 1 Review Ein epischer (Release) Tag Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch)