|||

Rush Hour 3 Filmkritik

Jackie Chan und Chris Tucker sind wieder zurück mit ihrem 3. Streich. Diesmal verschlägt es die beiden nach Frankreich, Paris. Auf der Suche nach den Triaden trifft Jackie auf einen lang verschollenen Bekannten und Chris ist hinter den französischen Mädels her.

Der 3. Teil der Rush Hour Reihe ist wieder durchweg mit tollen Kampf- und Spaßeinlagen versetzt. Jackie und Chris sind dabei ein absolutes Traumduo. Hier jagd mal wieder ein toller Spruch den anderen.

Rush Hour 3 hat in meinen Augen allerdings nicht mehr soviel Witz wie die ersten 2 Teile. Ich hatte auch das Gefühl, dass man hier etwas mehr Leerlauf im Film hat, als zuvor. Wo die alten Teile alle Minute einen Knüller hatten, ist das diesmal leider nicht mehr so. Versteht mich dabei nicht falsch - der Film ist schönes Popcorn-Kino, wo man richtig Spaß haben kann - allerdings nicht mehr so viel, wie in Teil 1 oder 2.

Was bietet der Film?

Euch erwartet spaßiges Popcorn-Kino für Zwischendurch, das man sich ansehen kann, wenn mal wirklich nix besseres im Kino läuft, oder man nicht weiß, wohin mit der Zeit. Euch erwartet ein tolles Finish auf dem Eifelturm. Euch erwarten einige tolle Sprüch von Chris und auch Jackie während des ganzen Filmes, sowie einige tolle Szenen - wie sich z. B. Chris als Einkleider der Damen in einem … naja, nicht jugendfreiem Schuppen ausgibt. Da stehen auf einmal alle wunderbar aufgereiht vor ihm. Ach ja - nackt natürlich.

Fazit:

Rush Hour 3 ist auf jeden Fall ein Rush Hour-Film und gesellt sich gut zu den ersten beiden. Er ist allerdings nicht mehr ganz so spritzig wie diese. Ottonormalpopcornkino.

Nächste Beiträge Fantastic Four 2 – Rise of the Silversurfer Filmkritik MFG - oh je mine - die Fantastischen Vier sind wieder da. Diesmal kämpfen das Gummimännchen, der laufende Pflasterstein, die Unsichtbare und der Bourne Ultimatum Filmkritik Jason Bourne is back! Der letzte Teil der Trilogie ist fertig und läuft in den Kinos. Jason auf der Suche nach dem, was ihn zu dem Killer gemacht
Neueste Beiträge Ein epischer (Release) Tag Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch) Nintendo Direct - 13.02.2019 PatternShift - Vaskania Prime Album Review