|||

Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt Filmkritik

Gestern habe ich es endlich mal geschafft, die Comicverfilmung von Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt” zu sehen. Hochgelobt und vielen Freunden empohlen ging ich mit dementsprechenden Erwartungen an den Film heran…

Ding Dong” steht im Bild, sobald es an der Tür klingelt. Das Pee-O-Meter” sinkt, wenn sich Scott der flüssigkeitsverdrängenden Tätigkeit hingibt. Ein leuchtendes Schwert, das die Kraft und Ausdauer auf Level 7 anhebt, kann man natürlich auch mal schnell aus der Brust ziehen. Macht ihr das etwa nicht?

Ihr merkt schon, der Film ist abgedreht. Aber sowas von!

Richtig gut gefallen haben mir einige Gags die absolut zünden. Der Rest des Films ist einfach nur zugekleistert mit lediglich guten Effekten und unendlich Kiddiekram (lasst es mich so sagen: Gags und Szenen, mit denen einige Erwachsene wirklich nichts mehr anfangen können). Der Hauptdarsteller soll wohl eine Mischung aus Weichei und Superheld sein. Warum er dann aber die meiste Zeit einen Gesichtsausdruck wie ne Kuh aufm Mond hat, ist mir ein Rätsel.

Schwierig. Was mache ich mit dem Film nur? War er mir jetzt zu abgedreht? Zu comichaft? Eigentlich gibt es diesen Ausdruck zu comichaft” für mich nicht. Woran liegt es dann? ICH WEISS ES NICHT! Der Film ist nicht schlecht. Aber auch nicht der Brüller, wie man überall hört. Zwar ergibt Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt” zu keiner Sekunde so richtig Sinn, und haut einen Gag nach dem anderen raus, das Hauptproblem ist aber, dass nicht wirklich alles zündet und Spaß macht. Teilweise langweilte mich das Filmchen sogar.

Immerhin kann man sagen, dass wenn man einen realen Comicfilm” sehen möchte, man mit Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt” mehr als gut bedient ist.

Nächste Beiträge R.E.D. – Älter. Härter. Besser Filmkritik R.E.D. steht für “Retired Extremely Dangerous”. Sowas wie alt (im Ruhestand) aber gefährlich. Passender wäre eher R.E.B. - Retired Extremely Boring SPIDER-MAN 85 – Häutung Review “Spider-Man, Spider-Man, does whatever a spider can …” Da schau an, mein erstes Spider-Man Heft seit äh… Jahren - vielen Jahren. Der Titel “Häutung”
Neueste Beiträge Star Trek: Picard Staffel 1, Episode 1 Review Ein epischer (Release) Tag Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch) Nintendo Direct - 13.02.2019