Breaking Bad S2E5 Review

Breaking Bad S2E5 Review

Hank (Dean Norris). Dieser Ochse von Mann hat scheinbar doch ein Gewissen. So wird er in dieser Episode nicht nur unfreiwillig befördert, sondern steht klangheimlich im Mittelpunkt, indem er mit Panikattacken zu kämpfen hat. Doch wer hätte das gedacht? Mister „mach ein Bild von mir – der Armstumpf muss mit drauf sein!“ hat die Hosen gestrichen voll? Ja, scheinbar. Denn der Schusswechsel zuvor setzt ihm offenbar zu.

Währenddessen baut Jesse (Aaron Paul) sich sein Imperium als nächster Drogenkönig auf. Doch was benötigt man dazu? Richtig, gute Freunde, die den Scheiß verticken – wie man doch so schön sagt. Also holt er sich seine altbekannten Kumpels in die neue Mietwohnung und der Deal ist perfekt. (Danke, der Wortwitz ist genial, ja.)

Was ist mit Walter (Bryan Cranston)? Der kämpft weiterhin mit seiner Familie, vor allem aber mit seiner Frau, die ihm gar nicht mehr traut. Was zum Teufel sollte das mit dem zweiten Handy? Diese Frage lässt sie nicht mehr los und steht spaltend im Raum. Ein Hauch von bevorstehender Trennung liegt in der Luft.

Die sinnvolle Fortsetzung zu Episode 4 mit richtungsweisenden Änderungen. Wow, ich bin gespannt, wie es weitergeht!

Mein Beitrag hat Dir gefallen? Dann würde ich mich sehr darüber freuen wenn Du ihn bei Facebook oder Twitter teilen könntest! Außerdem hast Du die Möglichkeit mich jederzeit über Steady zu unterstützen!

Danke, Dein Dominik
Geschrieben von
Dominik Höcht
Jetzt kommentieren