Absolute Valentine – Police Heartbreaker Album Preview

Mehr aus Zufall stieß ich auf das kommende Album von Absolute Valentine mit dem Titel „Police Heartbreaker“ (Release 22. April 2016). Und bereits der erste hörbare Track „Stake Out“ wusste mich gnadenlos zu fesseln. Das Thema Police ist durchweg zu spüren, dazu die vertraut-neuen Absolute Valentine Klänge, zusammengetragen durch außerordentlich viel Kreativität und der hörbaren Freude am Schaffen.

„Extreme Drift“ ist ein weiterer Track, in den ich bereits reinhören können. Und schon mit den ersten Takten ist klar, dass man sich als Zuhörer mitten in einer Verfolgungsjagd auf einem Cyber-Highway befindet. Die Geschwindigkeit motiviert zu einer Runde lockeren Laufens, während im Geist diverse Copfilme der 80er ablaufen. Genial!

„In The 42nd Street“ arbeitet mit Chorus-Sphären, begeistert mindestens genauso mit seinen Synthwaves und durchbricht mit seinen langsamen Drums jedwede Miese-Laune-Schranke im Kopf.

Das Album steht auf meiner Wishlist ganz weit oben, und ich kann ein Reinhören, bzw. sogar eine Vorbestellung, nur wärmstens empfehlen. „Police Heartbreaker“ sticht bereits jetzt, mit seinen gerade einmal drei verfügbaren Tracks, stark aus der großen Maße an steten Synthwave-Neuerscheinungen heraus. Da steht uns etwas ganz großes bevor!

Cover Artwork: Adam Marquee aka March of Venus

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.