|||

The Midnight - Days of Thunder EP Review

Eine EP, die mich seit Tagen beschäftigt und zu beständigem Kopfwippen bewegt ist Days of Thunder” von The Midnight”. Gefunden habe ich diese über Bandcamp bei meiner steten Suche nach neuer Synthwave-Musik. Und Neu” ist in diesem Falle vielleicht das falsche Wort. Days of Thunder” findet dort seinen festen Platz seit Juli 2014 und hat diesen aber auch redlich verdient.

Vom fantastischen und nie langweilig werdenden Intro über den Ohrwurmkandidaten Gloria” und den mehr als treibend-fetzigen Track WeMoveForward” - Days of Thunder” ist ein Gesamtkunstwerk, das von Anfang bis Ende zu überzeugen weiß. Eine Einzelwertung der Tracks ist absolut nicht notwendig oder gar möglich, da wirklich jeder Track sowohl für sich alleine steht und heraus sticht, als auch das Album als Gesamtwerk trägt. Man durchfährt in den gerade einmal 6 Tracks zwar nur” eine (positive) Stimmung, diese allerdings im steten Wechsel der Geschwindigkeit.

Mein Favorit ist der bereits genannte Track WeMoveForward”, da mich der treibende Beat im Hintergrund während der Arbeitszeit motiviert und in der Freizeit zum heimlichen Tanzen bewegt (verständlicherweise solange keiner herguckt).

Der titelgebende Track Days of Thunder” überzeugt mit seinem Saxophon-Part auf ganzer Linie. Dazu die wunderschön-stimmigen Lyrics von Tim McEwan & Tyler Lyle - durch die Reihe weg wurde hier alles richtig gemacht. Kein Wunder, denn laut Bandcamp-Seite entstand die EP über ganze 2 Jahre.

The Midnight, bitte beeilt euch mit eurer 2. EP oder einem Album!

Nächste Beiträge Return Of The Living Deadpool Review Deadpool, Deadpool, Deadpool - Ryan Reynolds schleudert den Antihelden mit dem großen Maul auf die vordersten Kinoränge und sorgt natürlich auch WarGames – Kriegsspiele Filmkritik Ich bin ja ein Kind der 80er, Jahrgang 83. Und seit jeher höre ich gerne die Musik der 80er, zuletzt vor allem ganz viel Synthwave. Auch die Spiele
Neueste Beiträge Star Trek: Picard Staffel 1, Episode 2 Review Star Trek: Picard Staffel 1, Episode 1 Review Ein epischer (Release) Tag Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch)