|||

X-Men Sonderheft 34: Astonishing X-Men Monströs Review

Die X-Men verschlägt es nach Tokio und (wieder einmal) nach Monster Island. An beiden Orten haben Wolverine, Cyclops, Emma und Armor alle Hände voll zu tun, die Monster in Schach zu halten. Nur warum Tokio, und wieso gerade jetzt? Also, letztere Frage erübrigt sich. Autor Daniel Way hatte einfach Lust darauf, erneut mit den Monstern der berühmt-berüchtigten Insel Monster Island zu spielen. Warum er das allerdings tut, blieb bei mir selbst nach dem Lesen als offene Frage stehen. Denn generell ist es so, dass man den Comic nicht gelesen haben muss, aufgrund seiner coolen Zeichnungen aber durchaus gesehen haben kann!

Armor rückt in diesem X-Spektakel ganz klar in den Vordergrund. Ein trauriges Ereignis erweckt in ihr ungeahnte Kräfte, mit denen sie die X-Men, allen voran Wolverine, beeindruckt. Dabei wirkt die Defensivverteidigerin mittlerweile auch gut an der Front mit und sorgt letztendlich mit durchschlagenden Argumenten für ein beinahe schon dramatisch schönes und typisches X-Men Ende. Bei den Astonishing X-Men” wird nämlich - wie von den X-Men gewohnt - ununterbrochen von der Familie” gesprochen, was aufgrund seiner Masse diesmal wirklich etwas über die Stränge schlägt.

Was den 08/15-Band etwas rettet, sind die gelungenen Zeichnungen und der gut in Szene gesetzte Actionanteil, der vor allem durch die verschiedenen Formen von Armor trumpfen kann. Somit erhält man mit dem Kauf vertraute X-Men-Kunst, die in meinen Augen absolut nichts Neues bietet, aber immerhin zu unterhalten weiß.

Nächste Beiträge Bud & Doyle: Total bio. Garantiert schädlich. (Bio-Dome) Filmkritik The Dark Knight Rises Filmkritik “The Dark Knight Rises” spielt 8 Jahre nach “The Dark Knight”, in dem Batman die Schuld am Tod von Harvey Dent (Two-Face) auf sich nahm. Bruce Wayne
Neueste Beiträge Star Trek: Picard Staffel 1, Episode 1 Review Ein epischer (Release) Tag Unvergessliche Filmszenen Call of Duty: Modern Warfare (2019) Review Micro Movies - die kürzesten Spielfilme der Welt Bye Bye Comics in Papierform Synthwave Hot & New #1 Argh! Ace Combat 7: Skies Unknown Mission 5 (444), du machst mich wahnsinnig! [Ein Frust-Review] Powernerd - Far From Human Album Review Joker Filmkritik Siamese Youth - Electric Dreams Album Review P.S. Ich diskriminiere dich Feuer frei: John Wick: Kapitel 3 vs. Bumblebee Mein aktuelles Lieblingsalbum: Tom Adams - Particles Game of Thrones Staffel 8 Review Star Trek - Unendliche Medien: Serien, Filme, Hörbücher... Standard oder Deluxe? Peppermint: Angel of Vengeance Filmkritik YouTube-Stars - endlich habe ich es verstanden! Game of Thrones Staffel 8: Dunkelheit und Dämlichkeit DARK Staffel 1 & 2 Review Billy Mays Band - Introspection Album Review 15 Minuten durch die Hölle mit Mein Bester & Ich Galaxy 80 - Moonwalk Album Review Stranger Things Staffel 3 Review Wolfenstein: Youngblood - 3 unscharfe Stunden auf der Switch Wolfenstein: Youngblood mit Synthwave Soundtrack Oscillian - Sentient Album Review Spider-Man: Far From Home Filmkritik Redout vs. Fast RMX (Nintendo Switch) Nintendo Direct - 13.02.2019